Informationen zum Betriebspraktikum


 

Liebe Eltern/ Erziehungsberechtigte, 

 

da uns die Zukunft unserer Schüler/-innen sehr wichtig ist, bieten wir unseren Neuntklässlern schon seit Jahren verschiedene Veranstaltungen an, um sie auf dem Weg zu einem Ausbildungsplatz bestmöglich zu unterstützen: sei es durch die Zusammenarbeit mit der Berufsberatung der Agentur für Arbeit, dem Besuch des Berufsinformationszentrums, Vorträgen von Fachleuten, die die Arbeitswelt aus erster Hand vorstellen, oder auch verschiedene Bewerbertrainings. 

 

Trotz dieses abwechslungsreichen Angebots fehlen jedoch vielfach konkrete praktische Vorstellungen über die Anforderungen in der Arbeitswelt. Aus diesem Grunde wollen wir heuer erstmalig ein verpflichtendes Praktikum während einer frei wählbaren Ferienwoche einführen. Durch das verpflichtende Betriebspraktikum sollen unsere Schüler/-innen einen Einblick in ihren Wunschberuf erhalten, ihre eigenen Stärken und Schwächen erkennen und ggf. auch falsche Vorstellungen korrigieren. Zudem ist das Ableisten eines Praktikums immer eine perfekte Gelegenheit mit potentiellen Ausbildungsbetrieben in Kontakt zu treten und einen positiven Eindruck zu hinterlassen.

 

Doch wie soll das verpflichtende Betriebspraktikum ablaufen?

 

 

Mit freundlichen Grüßen

Daniela Weinländer, StRin     Konstantina Brown-Pfeiffer, RSDin
(zuständig für die Berufliche Orientierung)                                      (Schulleiterin)